Lage

Im Einzugsgebiet des Flughafens Dresden leben rund vier Millionen Menschen. Dazu gehören neben den sächsischen Regierungsbezirken Dresden (1,6 Mio. Einwohner) und Chemnitz (1,5 Mio. Einwohner) auch Gebiete im Süden Brandenburgs, in der Tschechischen Republik (Nordböhmen) und in Polen (Niederschlesien). Im Einzugsgebiet finden sich mit den Ballungsräumen Dresden und Chemnitz-Zwickau zwei der wichtigsten Wirtschaftsräume Sachsens bzw. Ostdeutschlands.

Die sächsische Landeshauptstadt Dresden verzeichnet einen Bevölkerungszuwachs und hat im Jahr 2006 wieder die Marke von 500.000 Einwohnern überschritten.

 

Dresden

Stadt Dresden
(Foto: DWT/Dittrich)

goerlitz

Stadt Görlitz/Zgorzelec und
Niederschlesien (Foto: TMGS)

chemnitz

Stadt Chemnitz (Foto:
chemnitz-tourismus.de)

cottbus

Stadt Cottbus
(Foto: cottbus.de)

SaechsischeSchweiz

Sächsische Schweiz
(Foto: TMGS)

bautzen

Stadt Bautzen und Ober-
lausitz (Foto: TMGS)

zwickau

Stadt Zwickau
(Foto: kultour-z.de)

spreewald

Der Spreewald und die
Lausitz (Foto: spreewald.de)

Meissen

Stadt Meißen und Säch-
sisches Elbland (Foto: TMGS)

freiberg

Stadt Freiberg
(Foto: TMGS)

erzgebirge

Erzgebirge (Foto:
tourismus-erzgebirge.de)

aussig

Aussig (Ústí nad Labem) und
Nordböhmen (Foto:
usti-nad-labem.cz/Hájková)

Die Lage des Flughafens Dresden im Dreiländereck Deutschlands an den Grenzen zu Polen und der Tschechischen Republik bedeutet zwar eine Randlage in deutschem Kontext, jedoch eine Zentrallage in europäischem Kontext. In den beiden Nachbarländern steigt das Interesse an Flügen von und nach Dresden. Die Autobahn A 4 ist der wichtigste Zubringer aus Richtung Polen zum Flughafen Dresden. Die A 17 verbindet Dresden mit dem tschechischen Aussig (Ustí nad Labem). Eine durchgehende Verbindung bis Prag ist in Planung. Reisende aus den Grenzgebieten in Polen und Tschechien erreichen den Dresdner Flughafen mit dem Auto in jeweils bis zu 45 Minuten.

thumbnail

http://www.dresden-airport.de/reisende-und-besucher/flugziele-und-flugplan.html